Mai 012017
 

Bcl-3 (CC-BY-SA: Emw/Wikimedia)

Wissenschaftler der Uni Mainz und des Helmholtz Zentrums München haben gezeigt, dass ein Überangebot des aus der Krebsforschung bekannten Proteins Bcl-3 im Darm von Mäusen schwere Entzündungen auslöst. Auch bei Colitis-Patienten wird viel Bcl-3 gefunden, welches die Aktivierung der regulatorisch auf das Immunsystem wirkenden Tregs verhindert, indem es das Ablesen dafür notwendiger Gene unterbindet (Transkriptionsfaktor p50 Blockade), und somit möglicherweise ein Auslöser von Colitis ulcerosa und anderen chronisch entzündlichen Darmerkrankungen sein könnte.

Weitere Informationen: Reißig, S et al. Elevated levels of Bcl-3 inhibits Treg development and function resulting in spontaneous colitis. Nat. Commun. 8, 15069 doi: 10.1038/ncomms15069 (2017).

Jan 302017
 

Wissenschaftler um Prof. Franke und Prof. Schreiber an der Universität Kiel haben in einer Studie, die Teil eines Projekts des Nationalen Genomforschungsnetzes (NGFN) ist, vier SNPs für Colitis ulcerosa entdeckt. Einer dieser SNPs befindet sich in Nähe zum Gen für Interleukin-10. Hieraus ergibt sich die Fragestellung, ob Interleukin-10 eine Behandlungsalternative für von Colitis ulcerosa Betroffene sein könnte.

Weitere Informationen unter www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/2163.php und www.ikmb.uni-kiel.de

Jul 012016
 

Die Publikation „Colitis ulcerosa – Medikamente und Therapien bei der chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) – mit einem Blick auf Neuentdeckungen und Alternativmedizin : Informationssammlung für Betroffene“ ist in der 2., überarbeiteten Ausgabe mit der ISBN 978-3-7418-2884-3 erschienen. Erhältlich hier im Shop.

Colitis ulcerosa

Okt 152015
 

Heute wurden in Aktualisierung der Empfehlungen aus dem Jahr 2010 die neuen Reanimations-Leitlinien 2015 des European Resuscitation Council (ERC) veröffentlicht. Voraussichtlich werden diese im Sinne eines nationalen Reanimationskonsenses durch den Deutschen Beirat für Erste Hilfe und Wiederbelebung der Bundesärztekammer übernommen.

Die Originalfassung findet sich unter:

http://www.cprguidelines.eu/

Eine deutsche Übersetzung finden Sie hier:

http://www.grc-org.de/leitlinien2015

Apr 272015
 

Während laut verschiedener Studien in Großbritannien ca. 17% der untersuchten Kinder in ihrem Leben Kontakt mit Homöopathika hatten und in den Niederlanden ca. 15% innerhalb des letzten Jahres, sind es in Deutschland ca. 28% innerhalb des letzten Jahres (14% innerhalb der letzten vier Wochen!).

Der Arzt Edzard Ernst, bekennender Freund der evidenzbasierten Medizin, versucht Gründe für diese unrühmliche Spitzenposition Deutschlands zu identifizieren: German kids are raised on homeopathy

Okt 202014
 

Das erste orale Budesonid erhält die Zulassung bei Colitis ulcerosa (leicht bis moderat aktiv, kein ausreichendes Ansprechen auf Mesalazin). Eine neue Galenik (Multi Matrix) sorgt für die erforderliche retardierte Wirkstofffreisetzung im Colon. Es handelt sich bei Budesonid um ein topisch wirksames Glucocorticoid, dessen systemische Nebenwirkungen dank ausgeprägtem First-Pass-Effekt im Vergleich zu anderen Corticoiden deutlich reduziert sind.

Jul 122014
 

Wer seine Kindheit auf einem Bauernhof verbracht hat, hat ein um 50% geringeres Risiko, an einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung zu erkranken, als „Stadtkinder“. Dies konnte eine Studie im European Journal of Epidemiology zeigen.

Die Universität Århus hat diesbezüglich Daten von ca. 10.000 Menschen aus verschiedenen Regionen Skandinaviens ausgewertet.

Ob der Kontakt mit Erregern und Mikroorganismen in der Land- und Viehwirtschaft hierfür verantwortlich ist, oder das Leben abseits von möglichen Risikofaktoren in den Städten, kann mit den erhobenen Daten jedoch nicht differenziert werden.

Jun 162014
 

Der humanisierte Antikörper Vedolizumab hat heute die EU-Zulassung für mittlere bis schwere aktive Colitis ulcerosa, bei Patienten, die auf eine konventionelle Therapie oder auf eine Therapie mit TNF-α-Antikörpern nicht hinreichend angesprochen haben, erhalten.

Hiermit wurde erstmals ein Antikörper bei Colitis ulcerosa zugelassen, dessen Wirkung nicht auf Bindung an das Zytokin TNF-α basiert. Vedolizumab ist ein Adhäsionsmolekül-Blocker. Der humanisierte Antikörper bindet an α4β7-Integrin-Rezeptoren auf der Oberfläche aktivierter T-Lymphozyten. Diese können hierdurch nicht mehr an das mukosale Addressin-Zell Adhäsionsmolekül 1 (MAdCAM-1) auf dem Endothel intestinaler Gefäße andocken. Eine Einwanderung in (Entzündungs-)Gewebe wird verhindert. Durch die hochselektive Bindung an Integrin-Untereinheiten wird Vedolizumab als erstes darmspezifisches Biologikum bezeichnet.

Jan 272012
 

Die Publikation „Wissenstest Medizin – 186 Fragen für medizinisches Fachpersonal wie Sanitäter, Betriebssanitäter, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten : … ein Quiz als Prüfungsvorbereitung oder Wissensauffrischung für den Rettungsdienst sowie alle Pflege- und Gesundheitsberufe“ ist in der 2., überarbeiteten Ausgabe mit der ISBN 978-3-8442-1628-8 erschienen. Erhältlich hier im Shop.

Wissenstest Medizin

Wissenstest Medizin